Icon Datenerhebung

Datenerhebung

Repräsentative Bevölkerungsumfragen jeder Größenordnung: Mit mehreren Telefonlaboren an unseren Standorten in Berlin, Bonn und Duisburg verfügen wir über ausreichend Kapazitäten, um telefonische Bevölkerungs- oder Unternehmensbefragungen jeglicher Größenordnung schnell und zuverlässig umzusetzen. Unser wissenschaftlicher Anspruch schlägt sich in sorgfältigem Screening, auch bei schwer erreichbaren Zielpersonen, und der regelmäßigen Kombination von Festnetz- und Mobilfunksampling („Dual-Frame“) zur Sicherung der Repräsentativität nieder. Bei beiden Ansätzen ziehen wir Zufallsstichproben auf Basis des Gabler-Häder-Verfahrens.

Unsere Interviewer verfügen über mehrjährige Erfahrung und setzen sich aus praktisch allen demographischen Gruppen zusammen. Hierdurch können Interviewereffekte in den Befragungsergebnissen minimiert werden.

Zur Sicherung der Qualität verfolgen wir ein konsequentes Monitoring. Die Äquivalenz der erhobenen Daten über mehrere Standorte gewährleisten wir durch entsprechend strenge standortübergreifende Qualitäts-, Schulungs- und Supervisionsstandards.

Die Interviewer werden regelmäßig methodisch geschult und erhalten zu jeder Studie projektspezifische Briefings, zu denen wir auf Wunsch auch gerne den Auftraggeber einbeziehen.

Unterschiedliche Befragungsmodi und Mixed-Mode: Neben telefonischen Befragungen setzen wir auch andere Methoden der Datenerhebung wie Online, Paper-Pencil oder Face-to-Face ein. Zur Maximierung der Ausschöpfung innerhalb einer Studie lassen sich diese Methoden auch im Mixed-Mode-Verfahren kombinieren, wobei besonderes Augenmerk auf Vergleichbarkeit der erhobenen Daten gelegt wird.

Qualitative Datenerhebung: Insbesondere bei der Instrumententwicklung und im Kontext von Evaluationsprojekten setzen wir verstärkt auch qualitative Erhebungsmethoden wie beispielsweise Leitfadengestützte Interviews, Kognitive Pretestinterviews oder Gruppendiskussionen ein.